17.12.2011

Stadtrundfahrt 2011

Der SPD-Ortsverein Vellmar lud Bürgerinnen und Bürger Vellmars zur Stadtrundfahrt mit Bürgermeister Dirk Stochla am 7. September 2011 ein. Der Bus, mit 45 Teilnehmern gut besetzt, begann seine Stadtrundfahrt am Bürgerhaus Obervellmar. Bürgermeister Stochla war unser kompetenter Stadtführer. Der Ortsvereinsvorsitzende Begrüßte die Teilnehmer zur Stadtrundfahrt.  

Die Fahrt führte die Teilnehmer am Bahnhof Obervellmar vorbei. Hier investiert derzeit die Bahn AG 12 Mio. Euro für das 3. Gleis, einen barrierefreien Zugang und die Bahnhofssanierung. Die Baumaßnahme soll Ende 2012 beendet sein. 

 

Osterberg-Kreisel

   Elisabeth-Selbert-Str.

Weiter ging es am Kreisel vorbei ins Baugebiet „Auf dem Osterberg“. Hier ist bis auf zwei Grundstücke alles verkauft.

  Hans-Neusel-Str.    S.-Junghans-Str.

Auf dem Weg zum neuen Straßenbahn-Knotenpunkt „Dörnberg Straße“ berichtete der Bürgermeister, dass das Land Hessen plant, die Landesstraße nach Harleshausen zu sanieren und bei der Einmündung der Hamburger Straße einen Kreisel zu bauen. Die Fahrt geht durch Vellmar-West, vor bei an sanierten Hochhäusern und dem sanierten Kindergarten. 

 Rheinstahlring

Die Straßenbahnhaltestelle Dörnbergstraße wird ein wichtiger Knotenpunkt mit Umsteigemöglichkeiten in mehrere Buslinien und mit Park and Ride-Möglichkeit für 50 PKWs direkt ander B7. Besonders bewährt hat sich der Kreisel an dieser Stelle. 

   Straßenbahnknotenpunkt Dörnberstr.    Keisel Dörnbergstr.

Auf dem Weg nach  Niedervellmar passiert der Bus dem Neubau der Rettungswache des DRK und die neue Kreuzung Triftstraße.

   DRK-Rettungswache    Kreuzung B 7 - Triftstr.

  Triftstr. Weiter ging es ins Zentrum des Stadtteils Niedervellmar. Bürgermeister Stochla bedauerte, dass es hier noch keine befriedigende Lösung für eine Neugestaltung des Grundstücks Obervellmarsche Straße – Kasseler Straße gibt. Der Besitzer und die vorgesehenen Investoren konnten sich nicht einigen. Die Stadt hat hier keine Eingriffsmöglichkeiten.

Die Fahrt ging weiter über die Hopfenbergstraße, den Kaiserschen Berg, die Simmershäuser und Frommershäuser Straße zur Straßenbahn-Endhaltestelle „Vellmar-Nord“.

  Hopfenbergstr.

  Am Kaiserberg

  Simmershäuser Str.

  ehem. "Zuckerburg"

An der Endhaltestelle „Vellmar-Nord“ entstehen weitere 100 PKW-Parkplätze und die Möglichkeit zum Umstieg in Buslinien, die weiter ins Umland fahren. Auf der Landestraße 3386 ging es entlang der Straßenbahngleise ins Stadtzentrum „Vellmar-Mitte“, einem weiteren Straßenbahn-Knotenpunkt. Auch hier kann man künftig in mehrere Bus-Linien umsteigen.  

  Straßenbahnendhaltestelle

  Vellmar-Nord

   Straßenbahnstrecke

  Richtung Stadt-Mitte    Fußweg Nordstr. - Stadt-Mitte

Weiter geht es entlang der Straßenbahn-Gleise zu Stadtzentrum „Vellmar-Mitte“. Bürgermeister Stochla wies darauf hin, dass der Fußweg von der Nordstraße bis ins Stadtzentrum gut angenommen wird. Sämtliche Stadtteile werden künftig mit einem Stadtbus, der Linie 44, an die Straßenbahn angebunden.

   Holländische Str.    Zentrum Obervellmar

  Regenbogenkreuzung Die Rückfahrt führte am Seniorenheim „Mühlenhof“, den Fa. Seebach und Kemper – 2 wichtige Firmen für Vellmar - vorbei zur sanierten Grundschule Obervellmar und dem Erweiterungsbau des OSC.

In der Gaststätte Regenbogen beantwortete Bürgermeister Stochla bei einem kleinen Imbiss zum Abschluss der Stadtrundfahrt die Fragen der Teilnehmer. Dabei erläuterte er auch die derzeitige Situation des Bürgerhauses Obervellmar und die Lösung für die Sport treibenden Vereine.

Dieter Michel dankte dem Bürgermeister für die informative Stadtrundfahrt.