15.01.2015

Neujahrsempfang 2012

Zum Neujahrsempfang der SPD Vellmar am 8. Januar waren über 100 Gäste in das Foyer der Mehrzweckhalle Frommershausen gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vorsitzende, Walter Brück, begrüßte besonders Altbürgermeister Kurt Stückrath mit Gattin, die Ehrenstadtverordneten-vorsteher Peter Burgemeister und Rudi Cerny sowie die Bundestagsabgeordnete Uli Gottschalck, den Landtagsabgeord- neten Timon Gremmels und den Ehrengast Landrat a. D. Dr. Udo Schlitzberger. 

 

 

In seinem Jahresrückblick erinnerte Walter Brück an die Folgen des Atomunglücks in Fokushima und die Revolutionen in Nordafrika sowie den aufgedeckten Nazi-Terror und die gute wirtschaftliche, aber prekäre soziale Situation in Deutschland. In diesem Zusammenhang wies er auf die wichtigen Entscheidungen auf dem SPD-Parteitag zur künftigen Arbeits-, Sozial- und Finanzpolitik hin.

 

 

 

  Die Kommunalwahlen im Jahr 2011 führten zu einem hervorragenden Erfolg für die SPD. Die SPD in Vellmar ist und bleibt die maßgebliche politische Kraft in Vellmar, so Walter Brück weiter. Das ist auch ein Erfolg der kooperativen Zusammenarbeit mit den Verbänden und Vereinen Vellmars. Der Vorsitzende stellte fest, dass sich das politische Klima nach der Kommunalwahl verändert hat.

 

 

Seit dem Bürgerentscheid mit den teilweise beleidigenden Anzeigen im Wochenspiegel hat sich dieses Klima erheblich weiterverschlechtert. 

Erschreckend ist die Feststellung, dass nunmehr Stadtverordnete und ehemalige Stadtverordnete als APO versuchen, demokratisch getroffene Entscheidungen durch einen Bürgerentscheid zu unterlaufen, so Walter Brück. Die SPD Vellmar ist für einen Bürgerentscheid mit sachlichen Informationen und Diskussionen aber nicht populistisch und emotional und mit teilweise falschen Behauptungen.

 

 

 

Zum Abschluss seiner kurzen Begrüßung hob der Vorsitzende hervor, dass die SPD Vellmar für die Sanierung der Bürgerhäuser in Ober- und Niedervellmar steht.

In kurzen Grußworten sprachen Timon Gremmels und Ulrike Gottschalck zu den Anwesenden. Während Timon Gremmels über die wichtigsten Entwicklungen im Landtag berichtete, informierte Ulrike Gottschalck über das Zukunftsprogramm der SPD. Hier steht u. a. die finanzielle Rettung der Kommunen im Mittelpunkt.

  Schließlich sprach der Ehrengast, Landrat a. D. Dr. Udo Schlitzberger, zu den Gästen des Neujahrsempfangs. Er erinnerte daran, dass das Jahr 2013 ein wichtiges Jahr für die SPD sei. Einerseits wird im Herbst der Bundestag gewählt und andererseits wird die SPD 150 Jahre alt. Damit ist die SPD die älteste Partei Deutschlands und die zweitälteste Partei der Welt. Seit Ihrer Gründung gelten für die SPD die Grundwerte

„Freiheit - Gleichheit – Brüderlichkeit“ uneingeschränkt.

Dr. Schlitzberger ging dann auf die Finanzsituation in Europa und auf die entsprechenden Brüsseler Beschlüsse ein. Die riesige Verschuldung in Europa muss zurückgeführt werden, so der Landrat a. D. Gleiches gilt für die finanzielle Situation der Kommunen. Die Verschul-dung der Kommunen ist beängstigend. Die Finanzen der Kommunen müssen auf eine neue, zukunftssichere Basis gestellt werden. Das sei eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft.  

  Dr. Schlitzberger wies darauf hin, dass Vellmar mit der neuen Straßenbahnlinie einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht hat. Das wird auch zu einer wirtschaftlichen Stärkung Vellmars führen. Ebenso sei der Bau des Flughafens in Calden als Struktur-maßnahme zu sehen, denn der alter Flughafen steht dann als großes interkommunales Gewerbegebiet für die nördlichen Kommunen zu Verfügung. In diesen Zusammenhang ist auch die notwendige Nordspange (Verbindung zwischen A 7 und A 44) zu sehen, für die es zu kämpfen lohnt. 

Nach der Rede des Landsrat a. D. Dr. Schlitzberger unterhielt die Tanzgruppe der Aquarianer die Gäste des Neujahrsempfangs mit flotten Karneval-Tänzen.

 

Im Anschluss daran ehrten der Vorsitzende und die Ehrengäste 3 Mitglieder für 50-jährige, 13 Mitglieder für 40-jährige und 4 Mitglieder für 25-jährige Treue und Engagement zur SPD.