11.09.2017

Stadtteilfest Vellmar-West 2017

SPD Vellmar unterstützt das Familienzentrum Sternschnuppe

Am 10. September fand das diesjährige Stadtteilfest Vellmar-West auf der Wiese vor dem Kirchenzentrum der Johannis-Kirche statt. Eingeladen waren die Bürgerinnen und Bürger Vellmars sowie die ortsansässigen Vereine, Verbände und Firmen. Bei schönem, sonnigem Wetter versammelten sich die Besucher zunächst zum Festgottesdienstes. Anschließend war auf der großen Festwiese einiges zu Erleben und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sind im Verlauf des Tages der Einladung gefolgt.

Einige Vereine, Verbände und Firmen präsentierten auf Ständen unter anderem antike Gegenstände, Bücher, Bilderrahmen, Kunstfotografien, Figuren und Kunstgegenstände aus Holz. Die SPD war mit einem großen Team sowie ihrem Direktkandidaten zur Bundestagswahl, Timon Gremmels, dabei und an verschiedenen Stellen aktiv.

Für das leibliche Wohl war mit einem umfangreichen Kuchenbuffet, einem Bratwurststand, einem Waffelstand und einem Getränkestand gesorgt. SPD-Mitglieder der Fraktion und des Magistrats stellten sich in den Dienst der Organisatorinnen und Organisatoren und kümmerten sich um den Bratwurststand. 

 

Für die kleinen Gäste des Stadtteilfestes hatte die SPD für reichlich Aktivitäten gesorgt. Es gab einen Kindermaltisch, an dem Mandalas bemalt wurden. Zudem standen zahlreiche Aktivspiele zur Verfügung, wie Badminton, Frisbees und verschiedene Wurfballspiele. Die Kinder konnten zudem ihre Treffsicherheit beim Dosenwerfen unter Beweis stellen.

Der SPD Ortsvereinsvorsitzende Walter Brück und dessen Stellvertreter Oliver Ulloth übergaben im Rahmen des Festes zudem dem Familienzentrum Sternschnuppe einen Scheck über 250€. Der Ortsverein Vellmar sammelt bei eigenen Veranstaltungen seit einiger Zeit für einen guten Zweck Spenden. Dieses Jahr sammelte die SPD zu Gunsten der Sternschnuppe.

 

 

 

Beim SPD-Wikinger-Schach (Kubb) kam es zu zahlreichen, spannenden Duellen. Mitunter traten auch der Bürgermeister Manfred Ludewig und Timon Gremmels in Teams gegeneinander an. Beide bewiesen Treffsicherheit, doch am Ende setzte sich der Bürgermeister knapp durch.